Längst sind wir im neuen Jahr angekommen, haben bereits einige Einsätze absolviert und der Blick richtet sich nach vorn. Doch inzwischen liegen die Zahlen des abgelaufenen Jahres vor und es lohnt sich zurückzuschauen und einzelne Kennwerte näher zu betrachten.

Im vergangenen Jahr sind wir zu 70 Einsätzen (2022: 45) gerufen worden. Darunter waren 29 Einsätze (2022: 6), bei denen wir im Rahmen einer Einsatzkooperation einen Zugführer für Einsätze eines Mantrailers der Rettungshundestaffel Südwestfalen gestellt haben. 

Bei den übrigen 41 Einsätzen (2022: 39) handelte es sich um Flächensuchen, zu denen jeweils alle Einsatzkräfte alarmiert wurden. Bei fünf Flächensuchen wurde die vermisste Person durch unsere Teams gefunden. Bei einer weiteren Suche wurde die vermisste Person mit einem Quad unserer Einsatzkraft aus unwegsamem Gelände geborgen. Somit waren wir bei sechs erfolgreichen Suchen direkt involviert.

Stellt die Zahl der Einsätze schon eine hohe Belastung dar, so kommen für die Einsatzkräfte noch viele weitere Stunden dazu. Von den mehr als 4.600 Gesamtstunden wurden im vergangenen Jahr rund 1.900 Stunden für Einsätze aufgewendet. Ähnlich zeitaufwendig war die Ausbildung von Mensch und Hund mit nahezu 2.200 Stunden. Dazu kamen Prüfungen, Veranstaltungen und Vorstandssitzungen. 

Dabei tauchen die vielen Gespräche, die rund um die Rettungshundearbeit geführt werden, in dieser Statistik überhaupt nicht auf. Und natürlich auch nicht die Ausbildung der Hunde, die außerhalb der eigentlichen Rettungshundearbeit zu absolvieren ist. So ist etwa ohne eine Begleithundeprüfung keine Rettungshundearbeit möglich.

Wir sind zuversichtlich, dass unser eingespieltes Team auch in diesem Jahr wieder dieses herausragende Engagement zeigen wird und freuen uns auf viele gemeinsame Stunden im Dienste der Rettungshundearbeit.

Wir benutzen Cookies
Diese Website verwendet Cookies, um dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Lass uns bitte wissen, dass du damit einverstanden bist, indem du weiter unten auf die Option "Alle akzeptieren" klickst. Falls du nur den essenziellen Cookies zustimmen möchtest, klicke auf „Nur essenzielle akzeptieren“.