Mitglieder unserer Staffel bei „Deutschland hilft. Die SAT.1-Spendengala“

Vor und während der SAT.1-Spendengala „Deutschland hilft. Die SAT.1-Spendengala“ wurde die unglaubliche Spendensumme von 31.155.430 Euro für die Hochwasser-Opfer in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern gesammelt.

Als Gäste zur Spendengala geladen waren auch Helferinnen und Helfer der Aktion Deutschland Hilft, einem Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Darunter der Arbeiter-Samariter-Bund, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser Hilfsdienst und der Bundesverband Rettungshunde e.V.

Der Bundesverband Rettungshunde e.V. entsandte Vertreter der Staffeln, die in den Katastrophengebieten im Einsatz waren bzw. noch sind. Neben unserer Staffel waren das die BRH Rettungshundestaffel Rhein-Mosel e.V., die BRH-Rettungshundestaffel Rhein-Lahn-Taunus e.V., die BRH Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland e.V. und die BRH Rettungshundestaffel Wesel u. Umgebung e.V.

Gegen Ende der Sendung befragte der sehr empathische Moderator Daniel Boschmann einzelne Vertreter der Hilfsorganisationen im Publikum.

Unsere Staffelkollegin Silke Baumblüth schilderte ihre Erlebnisse bei der Suche nach zwei Vermissten, die von ihren Hunden nur noch tot aufgefunden werden konnten. Besonders eindrücklich ging sie auf die psychischen Belastungen ein, die damit für ihren Hund Stüpp verbunden waren. Neben Silke Baumblüth waren unsere Vorsitzende Silvia Wessels und unsere Staffelkollegin Regina Lohmer stellvertretend für die persönlich betroffenen und die unermüdlich helfenden Mitglieder unserer Staffel vor Ort.

Die Bilder der unvorstellbaren Zerstörungen und die tragischen Ereignisse, die in der Sendung geschildert wurden, machen fassungslos. Allen Beteiligten ist bewusst, dass unser Land noch Jahre mit den Folgen zu kämpfen hat. Doch die überwältigende Hilfsbereitschaft und der Mut der Menschen, die vor dem Nichts stehen, gibt Hoffnung für die Zukunft.

"Die Helfer der Hochwasser-Krise: Wahr Helden" auf Sat1.de